Miteinander Turnen

Das Projekt MiTu Miteinander Turnen setzt sich schweizweit für mehr Integration im Vorschulturnbereich ein. In einem ungezwungenen Rahmen begegnen sich Familien mit unterschiedlichen Bedürfnissen und finden so den Zugang zu den Vorschulturnangeboten mit dem Projektzusatz MiTu. Dabei werden die Leitenden auf die gesellschaftliche Vielfalt sensibilisiert. Die lokale, regionale und nationale Vernetzung der Vereine, Gemeinden und Fachstellen unterstützt Familien mit Migrationshintergrund, mit einem Kind mit Beeinträchtigung sowie sozial benachteiligte Familien durch Bewegung und Spiel am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Das Angebot gilt für Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren. In der Gruppe treffen Kinder aus verschiedenen Kulturen und Sprachräumen in sozialer Vielfalt aufeinander. Über das Vereinsleben finden die Kinder und deren Eltern den Anschluss in die Gemeinde, was auch die Integration fördert. Dadurch werden nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern oder die Bezugspersonen in die Gemeinde und ins Vereinsleben integriert. Dies mit dem gemeinsamen Ziel der frühkindlichen Bewegungsförderung.

 

«Es genügt nicht, zu sagen, die Türen seien offen.
Man muss auch erreichen, dass die Leute den Weg hinein finden.»
Lorenzo Milani, 1964

Begriffe

MiTu = Miteinander Turnen

MuKi = Mutter-Kind-Turnen

VaKi = Vater-Kind-Turnen

ElKi = Eltern-Kind-Turnen

GroKi= Grosseltern-Kind-Turnen

facebook Instagram

Das Projekt wird unterstützt durch