Das Netzwerk Miteinander Turnen setzt sich seit 2016 schweizweit für die Förderung von Vielfalt im Vorschulturnen ein. Unser Ziel ist es, dass Familien mit speziellen Bedürfnissen den Weg in die Angebote finden. Wir verstehen unter speziellen Bedürfnissen z.B. sprachliche und kulturelle Herausforderungen, Beeinträchtigung, finanzielle Herausforderungen, soziale Herausforderungen etc. Unser Ansatz basiert auf einem 4-Säulenmodell mit den Grundpfeilern Koordination und Kommunikation, Vernetzung, Aus- und Weiterbildung sowie Forschung. Die bereits bestehenden Vorschulturnangebote (Eltern-Kind-Turnen, ElKi; Mutter-Kind-Turnen, MuKi; Vater-Kind-Turnen, VaKi;  Grosseltern-Kind-Turnen, GroKi) für 3-5-jährige Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder einer erwachsenen Bezugsperson finden wöchentlich statt und werden von Turnvereinen durchgeführt.

Wir unterstützen die Vorschulturnangebote, die Teil von unserem Netzwerk sind sowie die Familien aktiv im Prozess für ein Miteinander und fördern die Gleichstellung aller Kinder in unserer Gesellschaft bereits in der Frühen Kindheit. Wir setzen uns schweizweit für die Weiterentwicklung des Vorschulturnens ein, bieten Hilfestellungen, eine Ideenbörse für die Gestaltung von Lektionen, Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Covid-19 Updates für das Vorschulturnen.

Aktuell sind 22 Vorschulturnangebote bzw. Projektstandorte mit über 3’500 teilnehmenden Familien in der Zentralschweiz, Zürich, Ostschweiz, Tessin und Graubünden Teil des Netzwerks. Darüber hinaus vernetzt sich unser Netzwerk aktiv auf nationaler und internationaler Ebene. Wir setzen uns ein für die Vielfalt im Vorschulturnen und nutzen wann immer möglich Synergien. Das Miteinander Turnen ist für uns eine Herzenssache. Jetzt unseren Podcast Miteinander Turnen anhören.
 

«Es genügt nicht, zu sagen, die Türen seien offen.
Man muss auch erreichen, dass die Leute den Weg hinein finden.»
Lorenzo Milani, 1964
facebook Instagram

Das Projekt wird unterstützt durch