Covid-19

Wir informieren die Projektstandorte laufend über die neusten Entwicklungen und Bestimmungen im Bereich Sport. Die aktuelle Stellungnahme der Sport Union Schweiz vom 03. Dezember findest du hier.


Update Covid-19 vom 03. Dezember 2021 
An seiner Sitzung vom 03. Dezember 2021 hat der Bundesrat entschieden, dass ab dem kommenden Montag 06. Dezember in den Innenräumen für den nichtprofessionellen Sport eine Zertifikatspflicht gilt.
Was dies konkret für den Bereich Vorschulturnen bedeutet:
 

  • Für Vorschulturngruppen, die in Innenräumen ihre sportlichen Aktivitäten ausüben, gilt eine Zertifikatspflicht. Ab Montag, 06.12.2021 muss für alle Personen ab 16 Jahren in den Vorschulturnlektionen ein gültiges Covid-Zertifikat vorgewiesen und kontrolliert werden. 
     
  • Neben der Zertifikatspflicht gilt neu auch eine Maskenpflicht im Vorschulturnen in Innenbereichen. 
     
  • Für Vorschulturngruppen die ihre sportlichen Aktivitäten in Aussenbereichen ausüben, gelten keine Einschränkungen.
     
  • Es besteht die Möglichkeit ohne Maskenpflicht die Lektionen unter 2G (geimpft oder genesen) durchzuführen. Wir vom Netzwerk Miteinander Turnen empfehlen nebst den Hygienemassnahmen (Hände waschen, Hände desinfizieren etc.) grundsätzlich eine Maskentragepflicht für die Vorschulturnleiter*innen und Erwachsene im Vorschulturnen einzuhalten. Die Mindestabstände können im Vorschulturnen zwischen den Teilnehmer*innen nur schwer eingehalten werden. Mit diesem Beitrag der Maskenpflicht senken wir das Risiko einer Ansteckung und leisten unseren Beitrag, damit wir hoffentlich möglichst ohne Einschränkungen Miteinander Turnen können. Es braucht momentan Solidarität von uns allen für ein gelingendes Miteinander. 
     
  • Müssen die bestehenden Schutzkonzepte an die neuen Regeln angepasst werden? JA, insbesondere die Zertifikatspflicht sowie Maskentragepflicht. Zudem sind zusätzlich die lokalen und kantonalen Auflagen zu überprüfen.
     

Fragen und Antworten vom BASPO Update ausstehend. Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung info@mitu-schweiz.ch


Update Covid-19 vom 09. September 2021
An seiner Sitzung vom 08. September 2021 hat der Bundesrat entschieden, dass ab dem kommenden Montag 13. September in verschiedenen Bereichen eine Covid-Zertifikatspflicht gilt. Was dies konkret für den Bereich Vorschulturnen bedeutet:
 

  • Für Vorschulturngruppen, die ihre sportliche Aktivität im Aussenbereich ausüben, gibt es keine Einschränkungen.
     
  • Vorschulturngruppen können bis 30 Personen (Vorschulturnleiter*innen und Kinder inklusive) ohne Zertifikatspflicht die Lektionen ausüben wenn: die Aktivität in einer abgetrennten Räumlichkeit stattfindet (z.B. Teil einer Dreifach-Turnhalle), die Lektionen wöchentlich in einer beständigen Gruppe stattfinden, eine Präsenzliste geführt wird, es keine Durchmischung mit anderen Gruppen gibt und eine wirksame Lüftung vorhanden ist.*
     
  • Vorschulturngruppen mit über 30 Personen (Vorschulturnleiter*innen und Kinder inklusive) z.B. VaKi-Turnen am Samstag, die nicht in beständigen Gruppen stattfinden müssen das Schutzkonzept entsprechend (inkl. Zertifikatspflicht anpassen). Wir empfehlen hier die max. Gruppengrösse auf 30 Personen festzulegen und die entsprechende Auflagen zu befolgen.*
     
  • Müssen die bestehenden Schutzkonzepte an die neuen Regeln angepasst werden? JA, insbesondere die Maskentragepflicht (auch ohne Covid-Zertifikat) ist auf die lokalen und kantonalen Auflagen zu überprüfen.
     
  • *Wir vom Netzwerk Miteinander Turnen empfehlen nebst den Hygienemassnahmen (Hände waschen, Hände desinfizieren etc.) grundsätzlich eine Maskentragepflicht für die Vorschulturnleiter*innen und Erwachsene im Vorschulturnen. Die Mindestabstände können im Vorschulturnen zwischen den Teilnehmer*innen nur schwer eingehalten werden. Mit diesem Beitrag der Maskentragepflicht senken wir das Risiko einer Ansteckung und leisten unseren Beitrag, damit wir hoffentlich möglichst ohne Einschränkungen Miteinander Turnen können.
     

Fragen und Antworten vom BASPO 09.09.2021. Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung info@mitu-schweiz.ch

 


Update Covid-19 vom 02. September 2021
An seiner Sitzung vom 01. September 2021 hat der Bundesrat keine neuen Massnahmen im Vergleich zur letzten Änderung vom 26. Juni 2021 getroffen. Für den Bereich Vorschulturnen gelten somit weiter folgende Regelungen:

  • Die Kapazitätsbeschreänkung drinnen und draussen, d.h. dass für die Vorschulturngruppen (ElKi, MuKi, GroKi, VaKi) gibt es keine maximale Gruppengrösse.
     
  • Die Maskenpflicht im Vorschulturnen bleibt weiterhin aufgehoben. In Räumlichkeiten, in denen die sportlichen Aktivitäten nicht ausgeübt werden (Garderoben, Eingangsbereiche etc.), gilt weiterhin eine Maskenpflicht.
     
  • Um enge Kontakte von infizierten Personen nachverfolgen zu können, müssen bei den Vorschulturnangeboten in Innenräumen die Präsenzlisten geführt werden.
     
  • Die Durchführung der Vorschulturnangebote müssen weiterhin mit dem lokalen Umfeld abgestimmt, aber auch mit kommunalen, schulischen und nötigenfalls kantonalen Behörden abgesprochen und koordiniert sein.
     
  • Müssen die bestehenden Schutzkonzepte an die neuen Regeln angepasst werden? JA (gem. BASPO vom 26. Juni 2021)
     

Update Covid-19 vom 26. Juni 2021 
An seiner Sitzung vom 23. Juni 2021 hat der Bundesrat einen weiteren Öffnungsschritt beschlossen. Bei den Massnahmen treten weitgehende Lockerungen in Kraft. Für den Bereich Vorschulturnen gelten ab dem 26. Juni folgende Regelungen:

  • Die Kapazitätsbeschrenkung drinnen und draussen wird aufgehohben, d.h. dass für die Vorschulturngruppen (ElKi, MuKi, GroKi, VaKi) keine maximale Gruppengrösse mehr besteht.
     
  • Die Maskenpflicht im Vorschulturnen wird aufgehoben. In Räumlichkeiten, in denen die sportlichen Aktivitäten nicht ausgeübt werden (Garderoben, Eingangsbereiche etc.), gilt weiterhin eine Maskenpflicht.
     
  • Um enge Kontakte von infizierten Personen nachverfolgen zu können, müssen bei den Vorschulturnangeboten in Innenräumen die Präsenzlisten weiterhin geführt werden.
     
  • Die Durchführung der Vorschulturnangebote müssen weiterhin mit dem lokalen Umfeld abgestimmt, aber auch mit kommunalen, schulischen und nötigenfalls kantonalen Behörden abgesprochen und koordiniert sein.
     
  • Müssen die bestehenden Schutzkonzepte an die neuen Regeln angepasst werden? JA (gem. BASPO vom 27. Mai 2021)

FAQ vom Bundesamt für Sport


Update Covid-19 vom 28. Mai
An seiner Sitzung vom 26. Mai 2021 hat der Bundesrat einen weiteren Öffnungsschritt beschlossen, der ab dem 31. Mai auch für den Sport gilt. Für den Bereich Vorschulturnen gelten ab dem 31. Mai folgende Regelungen:

  • Die Gruppengrösse für die Vorschulturngruppen (ElKi, MuKi, GroKi, VaKi) sind im Aussen- und Innenbereich auf max. 50 Personen (inkl. Kindern und Vorschulturnleiter*innen) begrenzt.
     
  • Im Aussenbereich muss entweder eine Maske getragen oder der erforderliche Abstand von 1.5 Metern eingehalten werden.
     
  • In Innenräumen muss eine Maske getragen und der Abstand (1.5m) eingehalten werden. Auf eine Maske kann drinnen nur verzichtet werden, wenn dies zur Ausübung erforderlich ist und erhöhte Abstandsvorgaben umgesetzt werden. Für den Bereich Vorschulturnen ist dies nicht gegeben.
     
  • Müssen die bestehenden Schutzkonzepte an die neuen Regeln angepasst werden? JA (gem. BASPO vom 27. Mai 2021).
     
  • Die Kantone haben das Recht, die Massnahmen des Bundes zu verschärfen. Wir empfehlen die Seiten der Kantone zu konsultieren und in regelmässigem Kontakt mit den Gemeinden bzw. Betreibern der Turnhallen und Sportanlagen zu stehen. 

    FAQ vom Bundesamt für Sport

Update Covid-19 vom 15. April
Am 19. April tritt eine wesentliche Lockerung für Erwachsene im Amateurbereich in Kraft. In Gruppen bis max. 15 Personen darf sowohl drinnen wie auch draussen wieder Sport getrieben werden. Draussen muss dabei entweder eine Maske getragen oder der erforderliche Abstand von 1.5 Metern eingehalten werden. In Innenräumen muss grundsätzlich sowohl eine Maske getragen als auch der Abstand eingehalten werden.
 

  • Sportarten mit Körperkontakt sind im Innenbereich weiterhin nicht erlaubt, im Aussenbereich weiterhin nur wenn eine Maske getragen wird. Es wird empfohlen, alle sportlichen Aktivitäten, wenn möglich nach draussen zu verlegen.
     
  • Die Vorschulturnangebote ElKi, VaKi, MuKi dürfen neu auch wieder drinnen durchgeführt werden: Die Gruppengrösse von 15 Personen inkl. Kinder darf weder drinnen noch draussen überschritten werden: max 7 Kinder, 7 Begleitpersonen und 1 Vorschulturnleiter*in.
     
  • Die Kantone haben das Recht, die Massnahmen des Bundes zu erleichtern oder zu verschärfen. Wir empfehlen die Seiten der Kantone zu konsultieren und in regelmässigem Kontakt mit den Gemeinden bzw. Betreibern der Turnhallen und Sportanlagen zu stehen. 
     
  • Müssen die bestehenden Schutzkonzepte an die neuen Regeln angepasst werden? JA (gem. BASPO vom 19. April 2021).

Die Sport Union Schweiz wird ihr Schutzkonzept überarbeiten und auf der Website publizieren, sobald sowohl das Bundesamt für Sport als auch Swiss Olympic ihre neuen Weisungen publiziert haben. Ausführliche Informationen stehen auf der Website des BASPO sowie der Webseite des BAG zur Verfügung.
 


­­
Bitte kontaktieren Sie bei aktuellen Fragen bezüglich Covid-19
Nicolas Kamer, Geschäftsführer & Covid-19 Beauftrager Sport Union Schweiz 041 262 13 21 / nicolas.kamer@sportunionschweiz.ch

Für alle weiteren Fragen
Pascale Josi, Koordination Projektstandorte MiTu Miteinander Turnen 041 262 13 26 / pascale.josi@sportunionschweiz.ch

Weitere Infos
Bundesamt für Sport (BASPO)
Swiss Olympic: Fokus Coronavirus
Sport Union Schweiz: Coronainformation für Vereine

Mehrsprachigkeit
Informationen inkl. Verhaltensregeln in verschiedenen Sprachen
 

facebook Instagram

Das Projekt wird unterstützt durch